Das Historische Kolleg, ein Institute for Advanced Study in History, 1980 gegründet, hat seit 1988 seinen Sitz in der Kaulbach-Villa zwischen Bayerischer Staatsbibliothek und Englischem Garten. Im Kern gewährt es Gelehrten Stipendien, um frei von anderen Verpflichtungen ein Buch zu vollenden. Zudem ist das Historische Kolleg als Ort wissenschaftlicher Kolloquien und Vorträge ein lebendiges Zentrum der historischen Forschung. Viele seiner Veranstaltungen richten sich an eine breitere Öffentlichkeit. Alle drei Jahre wird der "Preis des Historischen Kollegs" vergeben – das nächste Mal 2022.

Aktuelles

 

Aus Infektionsschutzgründen müssen alle Veranstaltungen im Historischen Kolleg bis auf Weiteres leider entfallen.


Video über Bernhard Rieger und sein Forschungsvorhaben am Historischen Kolleg



Ausgeschrieben:

Historisches Kolleg hat für das Kollegjahr 2022/23 bis zu sechs Fellowships ausgeschrieben

Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. April 2021
Gesendet:

Vortrag von Dorothea Weltecke am Historischen Kolleg bei Deutschlandfunk Nova


Sendung "Hörsaal" mit Beitrag über die Entstehung der Weltrelgionen - auch als Podcast
Erschienen:

Identities and Representations in Georgia from the 19th Century to the Present

Sammelband zum Kolloquium von Hubertus Jahn ist erschienen