Ein Meisterwerk aus München: Thomas Nipperdeys Deutsche Geschichte – Biographie eines Buches

Präsentation des Buchs Paul Nolte: Lebens Werk

Montag, 23. Juli 2018, 19:00 Uhr

Lesung aus dem Buch und Gespräch mit Martin Schulze Wessel
Begrüßung: Wolfgang Beck

Über das Buch:

Drei dicke Bände, fast 2700 Seiten: Die Deutsche Geschichte 1800 – 1918 des Münchner Historikers Thomas Nipperdey (1927-1992) gehört nach allgemeiner Übereinstimmung zu den großen Werken der Geschichtsschreibung. Aber wie und warum entsteht ein solches Buch? Wodurch genau wird es zum Meisterwerk? Auf der Grundlage eines ungewöhnlich reichhaltigen Quellenmaterials rekonstruiert Paul Nolte in seinem Buch über ein Buch dessen Entstehung von der allerersten Idee über das Schreiben und die Wirkungsgeschichte bis zur Erlangung des kanonischen Status als „Meisterwerk“ und dem allmählichen Vergessenwerden danach. Seine dichte Beschreibung eröffnet faszinierende Einblicke in die Verflechtung von Leben und Werk, von Gelehrtenwelt und Buchverlagen, von Presse, Öffentlichkeit und akademischem Ruhm.

Zum Autor:

Prof. Dr. Paul Nolte, Jg. 1963, Senior Fellow im Historischen Kolleg 2012/13, seit 2005 o. Professor für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte an der Freien Universität Berlin, seit 2016 dort Sprecher des Dahlem Humanities Center, Forschungsaufenthalte und Gastprofessuren u.a. in Harvard, am Wissenschaftskolleg zu Berlin, in Chapel Hill und in Oxford, zahlreiche Buchveröffentlichungen, zuletzt vor allem zur Geschichte der Demokratie und zur deutschen Historiographiegeschichte.

Veranstaltungsort:
Historisches Kolleg, Kaulbachstr. 15, 80539 München

Um Anmeldung wird gebeten.

Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr und endet spätestens mit Veranstaltungsbeginn. Der Zugang ist nicht barrierefrei.

Die Veranstaltung wird mit Foto und Video dokumentiert. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Aufzeichnung und deren Nutzung einverstanden.

Eine Kooperationsveranstaltung des Historischen Kollegs mit dem Verlag C.H.Beck.