Professor Dr. Claudia Zey

Senior Fellow 2020

Studium der Geschichte und der Klassischen Philologie in Bonn, dort Promotion und wissenschaftliche Mitarbeiterin (1989–1994); wissenschaftliche Assistentin an der LMU München (1994–2000), dort 2002 Habilitation; seit 2004 Professorin für Allgemeine Geschichte des Mittelalters an der Universität Zürich; 2013–2019 Vorsitzende des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte; seit 2014 Mitglied der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica München. Claudia Zey ist Fellow der Fritz Thyssen Stiftung.
Kontakt: claudia.zey@historischeskolleg.de

Video über Claudia Zey und ihr Forschungsvorhaben am Historischen Kolleg

Gefördertes Forschungsvorhaben

Stellvertretung im Mittelalter – Konzeption und Funktionalität repräsentativer Herrschaft

Stellvertretung war ein in allen Lebensbereichen des Mittelalters weitverbreitetes Phänomen, wurde aber von der historischen Forschung bisher kaum untersucht. Im Zentrum des Forschungsvorhabens steht die Frage, wie Stellvertretung das Funktionieren von Herrschaft garantieren oder sogar optimieren konnte. Ausgangspunkt ist die These, dass ein konzeptionell angelegter und auf Durchsetzung und Akzeptanz zielender Einsatz von personaler Stellvertretung stabilisierende Wirkung hatte, diese aber destabilisierend war, wenn Stellvertretung nur als notwendiges Übel aufgrund eines begrenzten Macht- und Repräsentationsradius restriktiv eingesetzt und reguliert wurde.
 

Vortrag

Stellvertretung im Mittelalter. Überlegungen zu Herrschaftsformen und Herrschaftsstabilität

Aufzeichnung des Vortrags
 

Kolloquium