Dr. Nadine Klopfer

Junior Fellow 2022/2023

Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Tübingen und Paris. Nach der Promotion an der LMU München wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FU Berlin. 2014/2015 Fulbright American Studies Award und DAAD Postdoc-Stipendiatin an der Columbia University. 2018 Forschungsstipendiatin des Institut National d’Histoire de l’Art, Paris. Nadine Klopfer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Amerika-Institut der LMU München. Sie ist Stipendiatin des Historischen Seminars der LMU und des Freundeskreises des Historischen Kollegs.
Kontakt: nadine.klopfer@historischeskolleg.de

Video über Nadine Klopfer und ihr Forschungsvorhaben am Historischen Kolleg


Gefördertes Forschungsvorhaben

Trade an Taste: French Things and the Making of the American Nation, 1780s–1830s

Trotz politischer Unabhängigkeit blieben die USA nach der Revolution wirtschaftlich und kulturell im Bann des britischen Empire of Goods. Welche Bedeutung aber nahmen in diesem Kontext kultureller Unsicherheit der jungen Nation französische Konsumgüter ein, die zunehmend importiert, gekauft und ausgestellt wurden? Anhand einer Kulturgeschichte der französischen Dinge in der frühen amerikanischen Republik und ihrer Zirkulation im transatlantischen Handel erzählt das Projekt eine Geschichte des Nation Building und der Gesellschaftsformierung als transatlantische Verflechtungsgeschichte der materiellen Welt, die Handel und Geschmack zusammendenkt und eine neue Perspektive auf die französisch-amerikanischen Beziehungen um 1800 richtet.


Vortrag
Shopping mit George Washington: Zur Bedeutung französischer Konsumgüter in der frühen amerikanischen Republik
24.04.2023