Professor Dr. Michael Grünbart

Senior Fellow 2022/2023

Studium der Byzantinistik, Klassischen Philologie und Numismatik in Wien, dort auch Promotion. Habilitation 2008 an der LMU München. 1993–2008 Leiter der Fachbereichsbibliothek Byzantinistik und Neogräzistik an der Universität Wien. Seit 2008 Professor für Byzantinistik an der Universität Münster. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Kulturund Literaturgeschichte von Byzanz. Michael Grünbart ist Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung.
Kontakt: michael.gruenbart@historischeskolleg.de


Gefördertes Forschungsvorhaben

Unter einem guten Stern? Vorzeichen und Politik am byzantinischen Kaiserhof

Das Projekt widmet sich dem Umgang mit zufälligen Ereignissen und Beobachtungen, die als Vorzeichen gedeutet und akzeptiert wurden. Da herrscherliches Agieren ständig auf mannigfaltige Herausforderungen und Störungen stieß, erfuhren Vorzeichen in einem politischen Kontext eine entscheidende Aufladung: Sie lösten Reaktionen und Meinungen aus, die bewältigt werden mussten. Für die Deutung bemühte man Experten und Wissensressourcen. Die Studie versteht sich als ein Beitrag zum Verständnis von Coping-Strategien, Dynamiken politischen Entscheidens und Wegen der Meinungsbehauptung in einem vormodernen Machtzentrum.


Vortrag
Von der Notwendigkeit Vorzeichen zu beachten: Das Beispiel Byzanz
16.01.2023

Kolloquium
Vorzeichen und ihre politische Bewältigung in der Vormoderne
10.–12.05.2023