Buchpräsentation: Peter Gauweiler: Evangelisch in Bayern

Gastveranstaltung

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:00 Uhr

"Evangelisch-Sein als Zustand, die lutherische Reduktion – als Zurückführung auf das Wesentliche – hat das 'typisch Bayerische' nie mehr losgelassen", so Peter Gauweiler, der in einer doppelten Diaspora lebt: als Protestant im katholischen München und als evangelischer Freigeist in der CSU. Diese Sonderstellung prägte seine Wahrnehmung und Urteilskraft. Protestantismus ist für ihn die Religion der Widerständigkeit und des Individualismus, aber auch der konsequenten Reduktion auf das Wesentliche. Diese konfessionelle Autobiographie erzählt von Schlüsselerlebnissen eines lebenslang Fragenden und ist zugleich eine Spurensuche nach den protestantischen Einflüssen auf die bayerische Kulturgeschichte.

Dr. Peter Gauweiler war Staatsminister, stellvertretender CSU-Vorsitzender und Bundestagsabgeordneter. Er arbeitet als Rechtsanwalt in München.

Am 25. November erscheint im Claudius Verlag:

Peter Gauweiler: Evangelisch in Bayern, 144 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 15 €

Mit dem Autor diskutiert Dr. Franziska Augstein (SZ)

Veranstaltungsort:
Historisches Kolleg, Kaulbachstr. 15, 80539 München

Anmeldung:
Um Anmeldung bitten wir bis spätestens 28. November 2017. Eine Teilnahme ist nur nach bestätigter Anmeldung möglich.

Die Veranstaltung wird mit Foto und Video dokumentiert. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Aufzeichnung und deren Nutzung einverstanden. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Plätze im Historischen Kolleg auf maximal 99 begrenzt ist. Wenn diese Zahl erreicht ist, kann leider kein Einlass mehr gewährt werden. Einlass ab 18.30 Uhr und maximal bis zu Veranstaltungsbeginn.

Eine Gastveranstaltung des Claudius Verlages.