Stipendien

Freiräume schaffen...

... ist die zentrale Idee des Historischen Kollegs. Seit 1980 bietet es exzellenten Wissenschaftlern den Freiraum, ein Jahr lang (Oktober bis September des Folgejahres) zu forschen, zu denken und zu schreiben, um ein großes Werk zum Abschluss zu bringen. Unter idealen Bedingungen können die Stipendiatinnen und Stipendiaten in der Kaulbach-Villa konzentriert arbeiten: freigestellt von Verpflichtungen an ihren Universitäten, an einem herausragenden Wissenschaftsstandort mit kurzen Wegen zu ausgezeichneten Bibliotheken, Forschungseinrichtungen und Archiven und nicht zuletzt in zentraler, aber ruhiger Lage zwischen Bayerischer Staatsbibliothek und Englischem Garten.

Forschungsstipendien

In jedem Kollegjahr werden zwei bis drei Forschungsstipendien an ausgewiesene Gelehrte vergeben, die im Historischen Kolleg ein "opus magnum" zum Abschluss bringen möchten.

Förderstipendien

Drei Nachwuchswissenschaftler erhalten Förderstipendien. Die Stipendien werden an besonders qualifizierte, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschafltler vergeben, die – in der Regel – ihre Habiliationsschrift in ihrem "Münchner Jahr" zum Abschluss bringen.

Honorary Fellowships

Seit 2009 ermöglicht das Honorary Fellowship herausragenden Gelehrten, für kürzere Zeit (maximal ein halbes Jahr) im Historischen Kolleg zu wohnen und zu arbeiten.