Professor Dr. Marian Füssel

Professor Dr. Marian Füssel
Professor Dr. Marian Füssel

Forschungsstipendiat 2017/2018

geb. 1973; Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Philosophie und Soziologie in Münster; 2000–2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter; 2004 Promotion; 2004–2008 wissenschaftlicher Assistent; 2008 Juniorprofessor an der Universität Gießen; 2008–2011 Juniorprofessor an der Universität Göttingen; seit 2010/2011 Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der Wissenschaftsgeschichte an der Universität Göttingen. Marian Füssel ist Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung. 
Kontakt: marian.fuessel@historischeskolleg.de

 

Gefördertes Forschungsvorhaben

Der Siebenjährige Krieg aus der Nähe. Eine Mikrogeschichte des Globalen

Der Siebenjährige Krieg (1756–1763) war ein Konflikt globalen Ausmaßes und verband Kriegsschauplätze und Konfliktlinien in Europa, Nordamerika, der Karibik, Afrika und Südasien. Auf der Grundlage von Selbstzeugnissen wird ein plastisches Bild eines globalen Konfliktes "aus der Nähe" gezeichnet, das die Effekte der globalen Verflechtung als Wahrnehmungs- und Deutungsgeschichte sichtbar macht. Der globale Konflikt bildete ein kulturelles Laboratorium, in dem alte und neue Praktiken nebeneinander wirkten und sich aus der Wiederverwendung alter Muster neue generierten. Die traditionellen Bündnissysteme in Europa wurden revolutioniert und der Streit um die Hegemonie auf den Weltmeeren zugunsten Großbritanniens entschieden.

Vortrag

Weltgeschichte aus der Nähe: Der Siebenjährige Krieg in Selbstzeugnissen

Kolloquium

Der Siebenjährige Krieg 1756–1763: Mikro- und Makroperspektiven/The Sven Years War 1756–1763: Micro- and Makroperspectives