Senior Fellowships

Die Stipendien für das 41. Kollegjahr (1. Oktober 2020 bis 30. September 2021) waren bereits ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endete am 30. April 2019. Die Auswahl der Fellows durch das Kuratorium des Historischen Kollegs wird im Oktober 2019 abgeschlossen. Wir bedanken uns bei allen Bewerberinnen und Bewerbern für ihre Bewerbung.

Das Historische Kolleg in München ist ein Institute for Advanced Study der historisch orientierten Wissenschaften. Seit 1988 hat das Historische Kolleg seinen Sitz in der zwischen Bayerischer Staatsbibliothek und Englischem Garten gelegenen Kaulbach-Villa. Es gewährt Gelehrten durch Stipendien den Freiraum, konzentriert ein Buchprojekt abzuschließen. Dieser Gründungsidee des Kollegs verdanken zahlreiche, auch über das Fach hinaus wirkende Werke ihre Entstehung. Als Ort wissenschaftlicher Kolloquien und Vorträge ist es ein lebendiges Zentrum der historischen Forschung.

 

Die Fellows können sich – befreit von universitären Lehr- und Verwaltungsaufgaben – während des Kollegjahres in einem Arbeitszimmer in der Kaulbach-Villa ganz auf ihr wissenschaftliches Vorhaben konzentrieren. Hierbei werden sie vom Personal sowie den studentischen Hilfskräften des Kollegs unterstützt. Jeder Fellow präsentiert während des Kollegjahres bei einem öffentlichen Vortrag in der Kaulbach-Villa sein Thema. Während des Aufenthalts am Historischen Kolleg besteht Residenzpflicht in München. Die Geschäftsstelle des Kollegs ist bei der Wohnungssuche behilflich. Zuschüsse zu den Umzugs- und Mietkosten werden gewährt.

Der Freistaat Bayern finanziert die Grundausstattung des Kollegs. Die Mittel für die Stipendien stammen von privaten Zuwendungsgebern. Derzeit werden die Senior Fellowships von der Fritz Thyssen Stiftung, dem Freistaat Bayern und dem Institut für Zeitgeschichte dotiert, die Junior Fellowships werden von der Gerda Henkel Stiftung, dem Stifterverband der Deutschen Wissenschaft, dem Historischen Seminar der LMU und dem Freundeskreis des Historischen Kollegs finanziert.